Was ist ein Krypto-Währungswechsel?

Krypto- oder digitale Währungsumtauschplattformen sind dezentrale virtuelle Treffpunkte oder Portale, in denen Käufer und Verkäufer Kryptowährungen gegen digitale Währungen zu einem vereinbarten Marktpreis austauschen können. Diese Austauschplattform ermöglicht auch die Konvertierung von Fiat-Währung in Krypto-Währung und umgekehrt. Beachten Sie, dass Fiat-Währung Geld ist, dass eine Regierung erklärt hat, gesetzliches Zahlungsmittel wie der US-Dollar zu sein.

Diese virtuellen Börsen funktionieren ähnlich wie herkömmliche Börsen, an denen Menschen zu einem vereinbarten Marktpreis kaufen und verkaufen. Digitale Währungsumtauschplattformen gleichen Käufer und Verkäufer elektronisch ab. Wenn es viele Menschen gibt, die kaufen wollen und viele Menschen, die verkaufen wollen und jeder kauft und verkauft, erreichen Sie etwas, das man Preisfindung nennt. Die Teilnehmer profitieren davon, wenn ein echter Marktwert erzielt wird, der auf Angebot und Nachfrage auf klare und effiziente Weise basiert.

Diese Börsen fungieren auch als Social Trading

Was den Austausch von gesetzlichen Zahlungsmitteln in Form von Fiat-Währungen ermöglicht. Ähnlich wie an traditionellen Börsen können Händler wählen, ob sie kaufen oder verkaufen, indem sie entweder eine Social Trading Marktorder oder eine Limitorder wählen. Wenn eine http://www.forexaktuell.com/social-trading/ Marktorder gewählt wird, autorisiert der Verkäufer den Tausch, seine (die) Münzen zum besten aktuell verfügbaren Preis zu verkaufen. Wenn eine Limit-Order ausgewählt wird, weist der Verkäufer die Börse an, die virtuelle Münze zu verkaufen, die über dem derzeit höchsten Gebot auf dem Markt liegt.

Da Krypto-Währungsbörsen ein effizientes Umfeld für den Kauf und Verkauf von Krypto-Währungen bieten, übernimmt die Börse nach Abschluss der Transaktion eine Provision oder den Geld-/Brief-Spread als Gebühr. Die Gebühren variieren von Börse zu Börse, daher ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie je nach Ihren spezifischen Bedürfnissen über die richtige Börse handeln.

Benutzer können an einem Krypto-Währungsaustausch teilnehmen, indem sie auf die Website der Börse gehen und sich registrieren. Die meisten Börsen erfordern eine Reihe von Verifizierungsprozessen, um ihre Identität zu authentifizieren. Nach erfolgreichem Abschluss des Überprüfungsprozesses muss der Benutzer Geld auf das Konto überweisen. Verschiedene Börsen erfordern unterschiedliche Einzahlungsmethoden, darunter Kredit- oder Debitkarten, Direktüberweisungen, Bankschecks, Zahlungsanweisungen und sogar Geschenkkarten.

Händler, die Geld von ihrem Konto abheben möchten, können dies mit den von der Börse vorgesehenen Zahlungsmöglichkeiten wie Banküberweisungen, PayPal, Bank- oder Kreditkartenüberweisungen oder Schecks tun. Es ist anzumerken, dass einige Börsen nur Kryptowährungen anbieten, während andere Handelsplattformen sowohl mit Kryptowährungen als auch mit traditionellen Staatswährungen handeln.

Kryptowährungsbörsen sind dezentral

Das bedeutet, dass kein Dritter oder Vermittler verpflichtet ist, die Tauschmittel für die Teilnehmer an der Transaktion zu halten. In dieser dezentralen Börsenplattform handeln Händler direkt und es wird kein zentraler Server benötigt. Dies bedeutet auch, dass die Gelder direkt von den Teilnehmern der Plattform kontrolliert werden, so dass keine Intervention durch Dritte erforderlich ist.

Kryptowährungsbörsen sind die Grundlage des Kryptowährungsmarktes. Jeder austauschbare Vermögenswert benötigt einen Markt, auf dem er gekauft oder verkauft werden kann, und genau das tun diese Börsen. Sie erleichtern und unterstützen den Krypto-Commerce durch ihre Servicelösungen.

GLITZKOIN: Dieser Bericht wird von den Experten von GLITZKOIN erstellt. Im Rahmen unseres Projekts zur Entwicklung einer blockchainbasierten Diamantenhandelsplattform setzen wir uns dafür ein, das Bewusstsein für Blockchain und Kryptowährung zu schärfen.